"St. Martin", Griff schwarze Hornspitze

Das SAINT-MARTIN ist mit dem Original-LAGUIOLE von 1850 vergleichbar, das Camille Pagè 1896 in seiner berühmt gewordenen Enzyklopädie "Die Messer Frankreichs" beschreibt. Der wesentliche Unterschied ist sein Griff mit zwei Mitres aus Metall, denn diese konnten in Laguiole im 19. Jh. nicht hergestellt werden. Vorteil solcher Mitres ist der Schutz des Griffes an seinen Enden und eine Stabilisierung der Klinge. Ein SAINT-MARTIN besitzet eine Klinge vom Typ "bourbonnais", sowie den schlanken, geraden Griff der LAGUIOLE-1850 mit ihrem typischen Griffende, das man "bec de corbin" nennt. Wie alle LAGUIOLES besitzt es auch eine "Fliege", die man in der Fachsprache der Messerschmiede "Mouche" nennt und die in der Originalversion noch keine Fliege abbildet, sondern oval ist. Mouche und Ressort schmieden wir aus einem Stück.

St.-Martin 10cm, Griff schwarze Hornspitze, geschmiedetes u. handguillochiertes Ressort mit geschmiedeter Mouche, Klinge 12C27
(Die Größenangabe bezieht sich auf ein Messer im geschlossenen Zustand)

Passendes Leder-Einstecketui: No.A

  • Art.-Nr.: 54ARTSTM12101
  • Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Wird geladen ...